Hörspiele im Radio

Hörspiele

Mittwoch 20:00 Uhr NDR kultur

Hörspiel

Miami Punk: The Complete DLC (3/3) Abenteuer 3: Das ist nicht die Wahrheit, das ist Sand Hörspiel-Spiel von Juan S. Guse Komposition: Nikolai von Sallwitz Artwork: Sebastian Stamm Regie: Iris Drögekamp sowie Felix Lehmann Mit Stefan Konarske, Lisa Hrdina, Taner Sahintürk, Sebastian Zimmler, u.v.m. NDR/SWR 2022, URSENDUNG In ihrem letzten Pen- spielt die Gruppe die Bewohnerinnen des berüchtigten Rowdy Yates Komplexes; jenem einem gigantischen Wohnkomplex in Miami, der sich auf ungeklärte Weise vom Boden gelöst hat, abhob und nun in Richtung Osten fliegt. Auch Wochen nach dem Abflug wissen die Tausenden Menschen an Bord nicht, wer oder was den Komplex steuert und wohin der Betonkoloss schwebt. Es wird jedoch vermutet, dass die Verantwortlichen sich im Keller verschanzen. Die Spielgruppe beschließt, sich in die Tiefen dieser alpraumhaften Katakomben zu begeben, während der Bundeswehrsoldat die Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit immer weiter verschwimmen lässt - bis allen klar wird, warum er sie in dieser Waldhütte versammelt hat. Mehr unter www.ndr.de/miamipunk. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter Hörspiel

Mittwoch 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Der Ausbruch Von Jutta Profijt Mit Hendrik von Bültzingslöwen, Danne Hoffmann, Benjamin Radjaipour, Henning Peker, Pauline Bittner, Hilmar Eichhorn, Nora Schulte, Leila Abdullah und anderen Regie: Dunja Arnaszus Komposition: Timo und Thomas Wenzel MDR 2021 Verbrecher galten schon vor der Pandemie gemeinhin nicht als "systemrelevant". In diesen Zeiten tragen sie ein schweres Los, ihr gesellschaftlicher Status befindet sich im Sturzflug. So macht auch der Kleinkriminelle Kevin "Mörtel" Maurer die bittere Erfahrung: Die Welt wartet nicht auf ihn. Dabei ist er extra aus dem Knast ausgebrochen, um die Beute aus einem früheren Bruch zu sichern. Doch außerhalb der sicheren Mauern herrscht: Lockdown. "Mörtels" beste Freundin weist ihm die Tür, Hotels, Bordelle, Notschlafstellen - alles zu. Die Versuche, Bargeld zu stehlen, scheitern, weil alle mit Karte zahlen. Dafür steigt der Tauschwert einer XXL-Packung Klopapier ins Unermessliche. Im Wohnwagen eines Preppers verbringt der Arme eine Nacht, wird entdeckt und verprügelt, klaut ein Auto mit einem Kofferraum voller Drogen, die er, siehe oben, gegen Klopapier tauscht. Die Welt steht Kopf. Nur Herr Köpke, ein netter Rentner, schert sich nicht um Kontaktbeschränkungen und lädt "Mörtel" zu maskenlosem Kaffeetrinken ein, das er - ganz ohne dessen zutun - nicht überlebt. Ist das "Mörtels" Ticket zurück in den Knast? Unter den gegebenen Umständen mindestens die zweitbeste Lösung. Jutta Profijt, geb. 1967, Autorin. Weitere Krimis u.a. Kühlfach-Reihe, Unter Fremden (2018, Friedrich-Glauser-Preis" Bester Kriminalroman des Jahres).

Mittwoch 21:00 Uhr HR2

Krimi-Hörspiel | Der Augenzeuge | Von Philip Levene

Ein Mann zweifelt an seiner eigenen Wahrnehmung Fred Collins, Besitzer einer Imbissstube, bewirtet gerade seine Gäste, als zwei Schüsse fallen. Er läuft sofort auf die Straße und findet die Leiche des alten Grimes in seinem Juwelierladen.

Mittwoch 21:00 Uhr NDR 90,3

Plattdeutsches Hörspiel

Afsiets vun´n Paradies Von Rudolf Kollhoff Rolf Petersen: Rolf Holtappel Beate Prahl: Reni, Rolfs Frau Frank Grupe: Helmut Hartwig Anke Moll: Marita, Helmuts Frau Detlef Heydorn: Obermeister Schulz Joachim Puls: Gerfried Lütjens Elfie Schrodt: Uschi Lüttjens Tina Landgraf: Verkäuferin Sönke Fahl: Kellner Jörg Schade: Kläuser Musik: Jan Christoph Regie: Hans Helge Ott RB/NDR 2010 Helmut aus Hamburg macht Urlaub in Nordvorpommern, bei seinem Schwager Rolf. Nach einem kleinen Feierabendbierchen haben sie plötzlich die Idee, eine nahegelegene Höhle zu erkunden, in der sie sich natürlich verlaufen. Als sie endlich einen Ausgang finden, führt der sie direkt in die Vergangenheit: Sie stehen mitten in der DDR! Die beiden haben kaum Zeit, sich über diese seltsame Begebenheit zu wundern, da diese "Zeitreise" sie vor ungeahnte Herausforderungen stellt. Der Autor Rudolf Kollhoff wurde 1957 in Wolgast (Vorpommern) geboren. Ursprünglich arbeitete er in der Gastronomie, später auch als Ausbilder, aber ein Fernkurs "kreatives Schreiben" brachte ihn auf anderen Kurs: Seit 1992 schreibt er, unter anderem auch Horror- und Western-Heftromane, die er unter Pseudonym verfasst. Er wohnt mit Frau und zwei Töchtern in Kirchdorf bei Greifswald. 21:00 - 21:05 Uhr NDR 90,3 Nachrichten für Hamburg

Mittwoch 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Der Fuchs und der Igel (2/3) Von Daniel Cil Brecher Regie: Robert Matejka Mit: Manfred Zapatka, Hans Teuscher, Hilmar Thate, Ulrike Krumbiegel, Herbert Sand, Martin Seifert, Ingolf Gorges, Martin Engler, Wolfgang Sörgel, Thomas Neumann, Horst Hiemer Ton und Technik: Andreas Narr und Barbara Zwirner Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2000 Länge: 48"04 Teil 3 am 12. Oktober 22.03 Uhr Durch die Kubakrise 1962 erreichte der Kalte Krieg eine neue Dimension. Die USA und die UdSSR kamen während dieser 13-tägigen Krise einem möglichen Atomkrieg so nah wie nie. Daniel Cil Brecher entwickelt aus dem Archivmaterial ein Hörspiel. 1991: Geheimdienstler und Generäle werden zu den "gefährlichsten Tagen des 20. Jahrhunderts" befragt. Wie konnte es dazu kommen, dass sich die Sowjetunion zu einer geheimen Stationierung von Atomwaffen und einer ganzen Heeresgruppe vor der Küste der USA hinreißen ließ? Hat der KGB den Mund zu voll genommen? Warum haben die Generäle der Roten Armee nicht reagiert, als sie die Schwächen und Gefahren des Unternehmens erkannten? Wer war für die größte Panne des Kalten Krieges verantwortlich? Daniel Cil Brechers Dokumentarhörspiel reinszeniert die eskalierenden Manöver der Weltmächte. Aus Unkenntnis des politischen Systems der Gegenseite und dem Kalkül des eigenen Machterhalts manövrierten Präsident Kennedy und Premier Chruschtschow die Welt an den Rand eines Atomkrieges. Daniel Cil Brecher, geboren 1951 in Tel Aviv, Historiker, Autor, Publizist. Er wuchs in Deutschland auf, studierte Geschichte und Philosophie. Seit 1986 lebt er in Amsterdam und schreibt Hörspiele und Features, unter vielen anderen: "Flushing Meadow" (DeutschlandRadio Berlin/SR 1997), "Ground Zero" (Deutschlandfunk 2011), "Danke, dass Sie dienen" (Deutschlandfunk/WDR 2016), "Das tote Kind von Xanten und der Mord an der Witwe Stern - Zwei antisemitische Kriminalfälle" (WDR 2019) und zuletzt "Eine Minderheit im Aufbruch. Die palästinensischen Bürger Israels als neue politische Kraft" (Deutschlandfunk 2022).

Dienstag Donnerstag