Konzert: Styriarte

ARD Radiofestival 2019

ARD Radiofestival 2019 Aufnahme vom 01. Juli 2019 aus der Helmut List-Halle in Graz. Philharmonix - The Vienna Berlin Music Club.
Mittwoch, 22:00 Uhr auf HR2
(Bild: HR/Max Parovsky)
Zum Programm

Tagestipp

Querköpfe

Shop at radio-today.de Kabarett, Comedy & schräge Lieder Sommer der Liedermacherinnen und Liedermacher (2/3) Sarah Lesch - "Da draußen" Mitschnitt vom 9.11.2018, Konzertsaal Friedenskapelle Münster (Teil 3 am 28.8.2019) Sarah Lesch zählt zu den spannendsten und umtriebigsten Liedermacherinnen. Mit politischen Songs wie ,Der Kapitän" oder ,Testament", aber auch durch und durch lebensbejahenden Liedern wie ,Nichts" hat sie sich zu einer der wichtigsten Künstlerinnen der deutschsprachigen Szene entwickelt. 2016 erhielt sie dafür den Förderpreis der jungen Songpoeten bei den Songs für einen Sommerabend. In den ,Querköpfen" hören Sie Ausschnitte aus ihrem Konzert ,Da draußen" vom 9. November 2018 im Konzertsaal Friedenskapelle in Münster. Sarah Lesch - "Da draußen"
Heute 21:05 Uhr auf Deutschlandfunk


Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

ARD Radiofestival. Konzert

Shop at radio-today.de Aldeburgh Festival Kate Howden (Mezzosopran) James Way (Tenor) Antoin Herrera-Lopez Kessel (Bass) Orchester LUDWIG Sopran und Leitung: Barbara Hannigan Igor: Strawinsky: Ballet "Pulcinella" Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 49 f-Moll "La Passione" George Gershwin: Suite aus "Girl Crazy" (Konzert vom 22. Juni in der Snape Maltings-Konzerthalle) anschließend: Styriarte Philharmonix - The Vienna Berlin Music Club Johannes Brahms: Klarinettenquintett h-Moll op. 115 Sebastian Gürtler: "Dute Dunje" "Yellow Quinces" Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll Eric Satie, Stephan Koncz: "Satiesfaction" Sebastian Gürtler: "Der Herrgott und die Geige" (Konzert vom 1. Juli in der Helmut List-Halle, Graz) Als "Artist in residence" darf die Kanadierin Barbara Hannigan in diesem Jahr ein Konzert zum Festival-Programm beitragen. Sie bringt drei junge Künstler ihres Förderprogramms "Equilibrium" mit, sowie das holländische "Ludwig Orchestra", mit dessen sechs Musikern sie derzeit in Europa tourt. In Aldeburgh stellt sie drei Werke vor, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Mit Joseph Haydns Sinfonie "La Passione", Igor Strawinskys "Pulcinella-Suite" und George Gershwins Suite aus der Broadway-Show "Girl Crazy" spannt sie einen Bogen vom späten 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert. Im zweiten Teil des Abends präsentiert sich mit "Philharmonix" ein Ensemble aus sieben Musikern; die meisten sind Mitglieder der Wiener und Berliner Philharmoniker. Hier spielen sie alles, worauf sie Lust haben, auch weit hinaus über den Rahmen der klassischen Musik.
Heute 20:04 Uhr auf SWR2


Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Guter Rat - Ringen um das Grundgesetz (Folge 1 von 8)

Shop at radio-today.de Aus den Protokollen des Parlamentarischen Rates 1948-1949 Von Özlem Dündar; Georg M. Oswald; Frank Witzel; Terézia Mora (Erstsendung) Herbst 1948. In der großen Lichthalle des Zoologischen Museums in Bonn versammeln sich 66 Männer und vier Frauen: Die Mitglieder des Parlamentarischen Rates. Ihre Aufgabe: das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ausarbeiten. Ihre Arbeit, ihre Diskussionen und Überlegungen sind überliefert in 14 Protokollbänden. Wortgetreue Transkriptionen der Beratungsgespräche und des Ringens um einzelne Worte im Bewusstsein ihrer historischen Bedeutung. Spannend wie ein Krimi. Ergreifend in der schnörkellosen Ernsthaftigkeit, im unerschütterlichen Willen, sich beim Neuanfang keine Fehler zu erlauben. Der dokumentarisch-erzählerische Hörspiel-Mehrteiler basiert auf diesen minutiösen Mitschriften einer langen, gewissenhaften Arbeitsphase. Sie bezeugen das Verantwortungsbewusstsein, die Genauigkeit, Geduld und Umsicht der Demokraten: Beamte und Juristen, die in den Trümmern des 2. Weltkriegs versuchten, mit ihrer Verfassung den Horror für alle Zeiten auszuschließen, aus dem die Welt gerade auftauchte. Es ging nicht um Parolen, um Mehrheiten oder vorauseilende Zugeständnisse. Es ging darum, mit allem - auch grauenvollen - Wissen der Welt und speziell der letzten Jahrzehnte ein gesellschaftliches Regelwerk aufzusetzen, das zivilisatorische Entwicklungen und Errungenschaften festhält und Barbarei schon im Ansatz verhindert. Es ging um die Verfassung eines Staates, der nur dann Daseinsberechtigung hätte, wenn von seinem Boden und seinen Mitgliedern nie wieder Ausgrenzung, Rassismus, Volksverhetzung und Ungleichheit ausgingen. Es ging um das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Es ging um die Demokratie. Wert, daran zu erinnern. Die Hörspielserie erzählt, wie hart die Arbeit an Einigkeit und Recht und Freiheit ist, dass Demokratie kein Geschenk und kein Zustand ist - und dass der Einsatz dafür dennoch so unerlässlich wie erfüllend ist. Als Bindeglied und Leitplanke winden sich literarisch-künstlerische Texte heutiger SchriftstellerInnen um die Debatten und Diskussionen. Sie verorten die jeweiligen Themen auch in der Gegenwart und identifizieren sich mit einem der Diskutanten. So erfahren wir mehr über die einzelnen Biografien, die hinter den Beratern lagen. Wir bekommen aber auch sinnliche Eindrücke von der Situation und Umgebung - und in jeder Folge die individuelle Perspektive einer Autoren-Persönlichkeit auf einen historischen Moment, der unsere Gesellschaft bis heute definiert. Regie: Annette Kurth; Claudia Johanna Leist; Petra Feldhoff; Benjamin Quabeck; Thomas Leutzbach Bearbeitung: Benjamin Quabeck; Philip Stegers Produktion: WDR/DLF/BR/ARD 2019
Heute 09:05 Uhr auf MDR KULTUR


Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

radioWissen

Shop at radio-today.de Mythos Jungfrau Eine Kulturgeschichte der weiblichen Keuschheit Frauen in den Hindureligionen Ein Dasein voller Widersprüche Das Kalenderblatt 21.8.1888 William Seward Burroughs erhält Patent auf Rechenmaschine Von Hellmuth Nordwig Mythos Jungfrau - Eine Kulturgeschichte der weiblichen Keuschheit Autorin: Antje Dechert / Regie: Christiane Klenz Im Mittelalter glaubte man, nur Jungfrauen könnten Einhörner aus ihrem Versteck locken und zähmen. Im 15. Jahrhundert war es Jean d"Arc, die zunächst als jungfräuliche Kriegsheldin verehrt wurde, bevor sie als Hexe auf dem Scheiterhaufen landete. Heute legen Teenager feierliche Gelübde ab, bis zur Ehe keusch zu leben. Der Mythos Jungfrau begegnet uns auf unterschiedlichste Weise. Im Lauf der Jahrhunderte hat er sich gewandelt - aber immer hatte er eine stark religiöse Prägung. Schon in der Götterwelt der Babylonier und alten Ägypter spielte die Jungfrauengeburt eine wichtige Rolle. In der römischen Antike galt das Gebot der Jungfräulichkeit für die Vestallinen, die als Priesterinnen den Tempel der Göttin Vesta bewachten. Das Christentum machte die jungfräuliche Gottesmutter zur Ikone vollkommener Weiblichkeit. radioWissen beleuchtet die Ursprünge dieses Mythos, die Sehnsüchte und Phantasien, die er zu unterschiedlichen Zeiten bediente und fragt auch nach den Konsequenzen, die das Ideal Jungfrau für reale Frauen hatte. Frauen in den Hindureligionen - Ein Dasein voller Widersprüche Autorin: Margarete Blümel / Regie: Eva Demmelhuber Von Stammesangehörigen, die im Matriarchat leben, den Familienbesitz erben und große Macht besitzen bis hin zu Tempeldienerinnen, den Devadasis, die später oft im Bordell enden - das Spektrum der Hindu-Frauen ist groß. Es wird erweitert durch eine langjährige Premierministerin, Forscherinnen, weibliche Priester und Pilotinnen - und durch die Frauen in den Dörfern, die oft noch immer den Zipfel ihres Sari-Endes vors Gesicht ziehen, sobald sich ihnen ein fremder Mann nähert. Sie alle leben in einem Umfeld, in dem Frauen traditionell als Göttinnen angesehen werden. Die Urkraft ist also weiblich. Und doch werden jedes Jahr bis zu vier Millionen weibliche Föten abgetrieben, werden Frauen vergewaltigt und Witwen verstoßen. Im Hier und Jetzt führen die meisten dieser potenziellen "Göttinnen" ein Dasein voller Widersprüche. Moderation: Redaktion: Bernhard Kastner
Heute 09:05 Uhr auf Bayern 2


Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
WDR4: WDR 4 Mein Nachmittag WDR5: WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr 94,3 rs2: Katrin & Oli P. MDR KULTUR: Musik Forum Bayern 2: radioWissen am Nachmittag Deutschlandfunk: @mediasres Antenne Düsseldorf: Am Nachmittag BR-Klassik: Panorama Antenne Bayern: Die Stefan Meixner Show WDR2: WDR 2 Der Nachmittag Antenne 1: Die Ostermann-Show Eins Live: 1LIVE mit Linda Reitinger und dem Meyer

Neuester Podcast

Der goldene Handschuh


NDR Info


Hören

Neuester Hörspiel-Download

Solea (2/2)

Bild: imago stock&people Die Mafia schlägt zu. Ihre Killer eliminieren jeden, der sich mit Fabio Montale bei seiner Suche nach der Journalistin Babette Bellini in Verbindung setzt. Die zuständige Kommissarin Hélène Pesseyre bittet ihn um Zusammenarbeit, damit das Morden endlich ein Ende hat. Doch Fabio vertraut niemandem mehr bei der Polizei. Er sucht allein weiter. In einem atemberaubenden Finale stößt er an seine Grenzen und geht den Weg, der ihm schon lange vorgezeichnet ist.
(Bild: imago stock&people)
Deutschlandfunk Kultur


Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Die Stunde der Melodie

Mittwoch 14:00 Uhr auf Alex Berlin
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Solea (2/2)

Deutschlandfunk Kultur
Hören