Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Treffpunkt Klassik

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Antonio Vivaldi: Konzert d-Moll RV 566 Maurice Steger (Blockflöte) I Barocchisti Leitung: Diego Fasolis Ludwig van Beethoven: Scherzo aus dem Klaviertrio Es-Dur WoO 38 Guarneri Trio Prag Johann Stamitz: Sinfonia a quattro A-Dur The Chamber Orchestra of the New Dutch Academy Leitung: Simon Murphy Johann Sebastian Bach: Partita B-Dur BWV 825 Jean Louis Steuerman (Klavier) Dmitrij Schostakowitsch: "Tahiti-Trott" op. 16 Russisches Staatsorchester Leitung: Dmitri Jablonskij Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonate Nr. 6 a-Moll Les Plaisiers du Parnasse Leitung: David Plantier Joseph Haydn: Finale aus dem Streichquartett G-Dur op. 64 Nr. 4 Minetti Quartett

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 28.10.1938: Marcel Reich-Ranicki wird deportiert Von Max Bauer 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Mallorcas Zukunft - Weniger Tourismus, mehr Nachhaltigkeit? Von Stephanie Eichler Ohne Touristen kam das Leben auf Mallorca quasi zum Erliegen, das ist die schmerzliche Erfahrung der Corona-Krise. Es sind die vielen Millionen Urlauber, die die Wirtschaft am Laufen halten. Doch die Touristen verbrauchen die knappen Wasserreserven, verschmutzen die Luft, treiben Mieten und Grundstückspreise in die Höhe. Schon vor Corona haben Umwelt-Aktivisten einen schonenden Tourismus gefordert und angemahnt, nach neuen Wirtschaftszweigen zu suchen, so wie es auf Menorca gelungen ist. Wird sich Mallorca jetzt ändern?

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Ungeheuerliche Töne - Von Monstern, Drachen und Dämonen (3) Mit Jane Höck

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Fanny Mendelssohn: Streichquartett Es-Dur Chiaroscuro Quartett Joseph Rheinberger: Jahreszeiten 8 Lieder für 4-stimmigen gemischten Chor a cappella op. 186 SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Michael Alber Franz Schubert: Streichquartett d-Moll D 810 "Der Tod und das Mädchen" Chiaroscuro Quartet Frédéric Chopin: Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35 Nuron Mukumi (Klavier)

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Und plötzlich Galeristin - Ein Erbe führt auf neue Wege Von Wolf Eismann Mit großem Erfolg führte Anne Gret Winkler ihre Galerie für zeitgenössische Kunst in der Fußgängerzone einer norddeutschen Kleinstadt - bis sie 2018 überraschend starb. Ihre Tochter Bettina stand vor der Entscheidung, die Galerie zu schließen oder selbst weiterzuführen. Als studierte Kunsthistorikerin hatte sie ihrer Mutter immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden, aber eine Beteiligung an der Galerie war für sie bis dahin nie in Frage gekommen. Sie übernahm die Aufgabe für 18 Monate auf Probe. Inzwischen ist für sie klar: Ich mache weiter.

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

The Street(13/30) Roman von Ann Petry Aus dem amerikanischen Englisch von Uda Strätling Gelesen von Bettina Hoppe

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Johny Pitts: Afropäisch - Eine Reise durch das schwarze Europa Die Begriffs-Zusammenziehung "afropäisch" stammt ursprünglich von der belgisch-kongolesischen Musikerin Marie Daulne und steht für afrikanischstämmige Menschen, die in Europa leben - rund 30 Millionen sollen es heute sein. Aus dem Englischen von Helmut Dierlamm Suhrkamp Verlag Berlin ISBN 978-3-518-42941-9 461 Seiten 26 Euro Der Brite Johny Pitts ist Fernsehmoderator, Fotograf, Journalist und Autor. In seinem jetzt erschienenen Buch macht er eine Europareise der besonderen Art, mit Augenmerk auf die vielen Millionen afrikanisch-stämmigen Menschen: "Afropäisch - Eine Reise durch das schwarze Europa", eine Buchempfehlung von Judith Leister.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Der Wundermacher - Wer war Fritz Walter? Michael Risel diskutiert mit Dr. Markwart Herzog, Theologe Prof. Dr. Gunter Gebauer, Philosoph Horst Konzok, Journalist Das Wunder von Bern: ein sportlicher Erfolg, der zum historischen Ereignis wurde. Deutschland ist Weltmeister und die Nation hat ein neues Idol: Fritz Walter, Kapitän der Nationalmannschaft. An seinem 100. Geburtstag am 31. Oktober wird mit Ausstellungen und einer Sonderbriefmarke an ihn erinnert. Was macht seinen Mythos aus?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gespräch und Musik Moderation: Bernd Lechler

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Abendkonzert - LIVE

Beethovens Sinfonien und ihre Vorbilder III Schwetzinger SWR Festspiele 2020 Akademie für Alte Musik Berlin Bernhard Forck (Konzertmeister) Luigi Cherubini: Ouvertüre zur comédie-héroïque "Lodoïska" Étienne-Nicolas Méhul: Sinfonie Nr. 1 g-Moll Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 "Schicksalssinfonie" (Zeitversetzte Übertragung aus dem Rokokotheater) Was in der fünften Sinfonie pocht und pulsiert und als Klopfzeichen des Schicksals gedeutet wurde, stammt ebenso aus Frankreich wie der "Éclat triomphale", zu dem sie mit ihrem Finale durchbricht. Beethoven lernte die Musik aus Frankreichs revolutionären Jahren bereits in Bonn kennen. In Wien verkehrte er oft im Hause des französischen Gesandten Graf Bernadotte und entwickelte eine starke Zuneigung zu Opern von Cherubini und Méhul. Letzterer wiederum warf mit seinen Sinfonien deutliche Blicke nach Wien, wo er die Hauptgattung großer Instrumentalmusik besser angesehen war als in Paris. In diesem Konzert begegnen sich (zumindest partiell) Geistesverwandte.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 Feature

Erinnerungslücke 1980 Das Terror-Jahr der Rechten Von Philipp Schnee Bei einem Anschlag auf das Münchner Oktoberfest 1980 sterben dreizehn Menschen. Das ist bis heute der schwerste Terrorakt in der bundesdeutschen Geschichte. Aber nicht der einzige in diesem Jahr. Ebenfalls 1980 schlägt eine Neonazi-Gruppe allein sieben Mal zu und tötet u. a. in Hamburg zwei Asylbewerber. In Erlangen werden ein Rabbiner und seine Lebensgefährtin ermordet. Ein Rechtsextremist erschießt zwei Schweizer Grenzbeamte. Warum kann sich kaum jemand an diesen Terror, die Opfer, die Täter erinnern?

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

#Zusammenspielen. Freie Musiker*innen bei SWR2 Izumi Maekawa: From Spring to Ocean für Violoncello solo ?sa Ackerberg (Violoncello) Johannes Schöllhorn: a self-same-song, Fassung für Kontrabassklarinette solo Shizuyo Oka (Kontrabassklarinette) Rolf Riehm: Aus der Sage vom König Milesint für Klavier (1960) Ursendung gestern aber heute hybrid für Klavier (2019) Ursendung Florian Hölscher (Klavier) In diesen Produktionen aus unserer Reihe #zusammenspielen sind es drei Solist*innen, die die ausgewählten Werke jeweils erstmals gespielt, also zum Leben erweckt haben: Shizuyo Oka war die Uraufführungsinterpretin von Johannes Schöllhorns Kontrabassklarinettensolo. Die japanische Komponistin Izumi Maekawa hat ihr Cellosolo 2020 für und zusammen mit ?sa Ackerberg entwickelt. Und die beiden Klavierstücke von Rolf Riehm wurden von Florian Hölscher entdeckt und erstmals eingespielt.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
ARD-Nachtkonzert

August Emil Enna: Violinkonzert D-Dur Kathrin Rabus (Violine) NDR Radiophilharmonie Leitung: Hermann Bäumer Antonín Dvorák: 4 romantische Stücke op. 75 Daniel Müller-Schott (Violoncello) Robert Kulek (Klavier) Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200 NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Günter Wand Erwin Schulhoff: Streichsextett Brahms Sextett Christian Sinding: Violinkonzert Nr. 1 A-Dur op. 45 Andrej Bielow (Violine) NDR Radiophilharmonie Leitung: Frank Beermann

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Alexander Luigini: "Ballet égyptien" op. 12 London Symphony Orchestra Leitung: Richard Bonynge George Gershwin: "George Gershwin's song-book" Ian Brown (Klavier) Hubert Parry: "An English Suite" Deutsche Streicherphilharmonie Leitung: Michael Sanderling Johann Ladislaus Dussek: Klavierquintett f-Moll op. 41 Lukas Maria Kuen (Klavier) Anne Schoenholtz (Violine) Wen Xiao Zheng (Viola) Jaka Stadler (Violoncello) Wies de Boevé (Kontrabass) Edvard Grieg: "Holberg"-Suite op. 40 WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Eivind Aadland

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Kurt Weill: "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny", Suite Berliner Philharmoniker Leitung: Mariss Jansons Robert Schumann: 6 Intermezzi op. 4 Herbert Schuch (Klavier) Benjamin Britten: "Peter Grimes", Four Sea Interludes op. 33a Orchestre Metropolitain Leitung: Yannick Nézet-Séguin